26.06.2017

SWIM-TEAM Damen erfolgreich beim Flutlichtpokal in Oelde

Am Samstag nahmen 17 Aktive vom SWIM-TEAM TuS 1859 Hamm am 24. Internationalen...

[ganzer Text]
23.05.2017

Kuhn und Obrikat bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften

In der kommenden Woche nimmt das SWIM-TEAM TuS 1859 Hamm mit 2 Athletinnen an den Deutschen...

[ganzer Text]
17.05.2017

SWIM-TEAM TuS 1859 Hamm überzeugt mit toller Teamleistung

Mit dem AquaMagis-Cup in Plettenberg am 13. Mai 2017 in Plettenberg wählte Trainer Niklas Ambrosy...

[ganzer Text]

SWIM-TEAM TuS 1859 Hamm überzeugt mit toller Teamleistung

17.05.2017

Mit dem AquaMagis-Cup in Plettenberg am 13. Mai 2017 in Plettenberg wählte Trainer Niklas Ambrosy eine anspruchsvolle Schwimmveranstaltung aus, bei der die B und C-Teams vom SWIM-TEAM TuS 1859 Hamm eine tolle Teamleistung zeigten und erfolgreich den Wettkampf bestritten. Bei diesem Wettkampf schwammen die SchwimmerInnen in den Jahrgängen alle 50m-Strecken und die  100m Lagen-Strecke. Hinzu kamen noch die Staffelstarts. Für die jüngeren Teilnehmer war dies eine große Herausforderung.

Die 12 SchwimmerInnen von Trainer Ambrosy absolvierten insgesamt 64 Einzelstarts und sammelten dabei insgesamt 9 Gold-, 7 Silber- und 10 Bronzemedaillen. Zudem waren auch die männliche und weibliche Staffelmannschaft erfolgreich am Start. Die männliche Staffelmannschaft in der Besetzung Seyman Aydinal (2002), Tobias Alexander Haake (2000), Marcel Bergmann (2000) und Niklas Fabian Schwennecker (2004) erreichte jeweils den 3. Platz über die 4x50m Freistil und die 4x50m Lagen. Die weibliche Staffelmannschaft in der Besetzung Vanessa Laura Haake (2002), Nele Wissemann (2003), Lorin Acar (2002) und Sarah Steinhoff (2001) holte sich über 4x50m Freistil-Staffel sogar den 2. Platz in einem sehr starken Teilnehmerfeld und über die 4x50m Lagen den 3. Platz.

Bei den Jahrgangswertungen überzeugte Lea Peters (Jg. 2007) bei ihren 5 Starts mit 4x Platz 1 und 1x Platz 3. Ähnlich erfolgreich war für Niklas Schwennecker (Jg. 2004) bei den männlichen Teilnehmern. Er holte insgesamt 2x Platz 1, 1x Platz 2 und 2x Platz 2.

 

Die Podestplätze im Überblick:

Niklas Ambrosy (1995) 50m Freistil, 1. Platz (0:24,85)

Marcel Bergmann (2000) 50 m Rücken, 3. Platz (0:37,40)

Tobias Alexander Haake (2000) 50 m Brust, 3. Platz (0:37,68)
Tobias Alexander Haake (2000) 50 m Freistil, 3. Platz (0:28,52)
Tobias Alexander Haake (2000) 100 m Lagen, 2. Platz (1:15,56)

Vanessa Laura Haake (2002) 50m Brust, 2. Platz (0:42,05)
Vanessa Laura Haake (2002) 50 m Schmetterling, 3. Platz (0:38,02)
Vanessa Laura Haake (2002) 50 m Freistil, 3. Platz (0:32,74)
Vanessa Laura Haake (2002) 100 m Lagen, 3. Platz (1:25,79)

Maja Lütkhoff (2007) 50 m Rücken, 3. Platz (0:56,39)

Emely Sophie Molenda (2005) 50 m Brust, 3. Platz (0:50,62)
Emely Sophie Molenda (2005) 100 m Lagen, 1. Platz (1:45,80)

Lea Peters (2007) 50 m Brust, 3. Platz (0:51,48)
Lea Peters (2007) 50 m Rücken, 1. Platz (0:47,74)
Lea Peters (2007) 50 m Schmetterling, 1. Platz (0:42,68)
Lea Peters (2007) 50 m Freistil, 1. Platz (0:37,20)
Lea Peters (2007) 100 m Lagen, 1. Platz (1:36,49)

Niklas Schwennecker (2004) 50 m Brust, 3. Platz (0:44,37)
Niklas Schwennecker (2004) 50 m Rücken, 1. Platz (0:39,19)
Niklas Schwennecker (2004) 50 m Schmetterling, 1. Platz (0:38,17)
Niklas Schwennecker (2004) 50 m Freistil, 2. Platz (0:32,02)
Niklas Schwennecker (2004) 100 m Lagen, 3. Platz (1:28,48)

Sarah Steinhoff (2001) 50 m Brust, 2. Platz (0:42,35)
Sarah Steinhoff (2001) 50 m Schmetterling, 1. Platz (0:36,29)
Sarah Steinhoff (2001) 50 m Freistil, 2. Platz (0:31,76)
Sarah Steinhoff (2001) 100 m Lagen, 2. Platz (1:21,54)

Komplettiert wurde die Teamleistung durch die SchwimmerInnen Lorin Acar ((Jg. 2002), Seyman Aydinal (Jg. 2002), Patrick Kassner (Jg. 2005) und Nele Wissemann (Jg. 2003), die mit neuen persönlichen Bestzeiten die Urkundenplätze erreichten und somit zu einem tollen Teamergebnis beigetrugen.

So freuten sich am Ende des Wettkampfes Trainer Niklas Ambrosy und seine Athleten über den  5. Platz in der Gesamtwertung von 28 teilnehmenden Vereinen. Diese Ergebnisse lassen auf eine ebenso gute Freibadsaison hoffen.